Frauenchor Penzlin - Drucken

„Cittaslow“ in Groß Vielen

07.10.2017

Zum 4. mal startet dieses Jahr der „Penzliner-Land-Markt“ im Rahmen der Cittaslow Bewegung. Jedes Jahr treffen sich Aussteller, Vereine und Besucher in Groß Vielen, um sich ihrer Gemeinde sowie Gästen zu präsentieren und ihr kreatives Potenzial zu zeigen.

Was ist „Cittaslow“?
Eine außergewöhnliche Auszeichnung wurde Penzlin zu Beginn des Jahres 2013 zuteil. Die Stadt wurde im 750. Jahr ihres Bestehens Mitglied der internationalen Cittaslow-Bewegung. Zumindest im Norden Deutschlands kann das bisher keine zweite Gemeinde von sich behaupten. Der Ortsteil Marihn gehört bereits seit 2007 zu den Cittaslow-Gemeinden.
Cittaslow, sinngemäß übersetzt langsame Stadt, ist das internationale Netzwerk der Städte des guten Lebens. Die Vereinigung entstand aus der Slowfood-Bewegung und wurde in Italien ins Leben gerufen. Ihr Ziel ist die Stärkung lokaler und regionaler Identität und eine bessere Lebensqualität.
Nachhaltigkeit, die Bewahrung von Lokalem im Globalen und die Förderung des kulturellen Erbes, sind für Penzlin erklärte Ziele. Nützliches und kulturell Wertvolles sollen erhalten bleiben und gefördert werden. Die Orte sollen nicht nur ein angenehmer Platz zum Schlafen sein.

Schwerpunkte der Entwicklung in Penzlin sind Umweltpolitik, Infrastrukturpolitik, urbane Qualität, Aufwertung lokaler Erzeugnisse, Gastfreundschaft, Cittaslow-Bewusstsein und landschaftliche Qualität.
Die Nutzung alternativer Energien, die Pflege der Grünanlagen, behindertengerechte öffentliche Räume sind dabei entscheidende Wege. Innenstadtsanierung, Denkmalpflege, Mülltrennung und vor allem Aufwertung traditioneller regionaler Erzeugnisse, sind weitere Stichpunkte.

Auszug aus dem Text der Webseite der Gemeinde Amt Penzliner Land  
www.amt-penzliner-land.de/Bürgerinfo/Cittaslow

 

07.10.2017

10.00 Uhr

Groß Vielen